Am 11. Juli 2018 wurde die Stadtfeuerwehr Güssing um 22:42 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B57 Langzeil gerufen. Bei ihrem Eintreffen war eine Polizeistreife bereits vor Ort. Es war kein Fahrer des Fahrzeuges auffindbar. Sofort wurde die nähere Umgebung abgesucht und in einem Buschwerk schließlich eine Person gefunden. Diese Person gab in gebrochenen Deutsch an, dass er nicht der Fahrer ist und damit eine weitere Person beim Unfall dabei gewesen ist. Die Drehleiter wurde nachgefordert, um mit Hilfe der Wärmebildkamera einen größeren Bereich absuchen zu können. Nach Recherchen der Polizei wurde festgestellt, dass keine weitere Person am Unfall beteiligt und die erste Person der Fahrer war. Die Suche konnte eingestellt werden. Im Anschluss wurde ausgelaufenes Öl gebunden, das Fahrzeug mittels Seilwinde geborgen und die Straße gereinigt.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz: KRFS, ULFA, SRF, DLK und VF
Mannschaftsstärke: 16 Mann
Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

  • Verkehrsunfall
  • Verkehrsunfall
  • Verkehrsunfall
  • Verkehrsunfall

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info