Trotz der Meldungen, dass in Zeiten des Lock-Down die Feuerwehreinsätze zurückgegangen sind, zeigt sich dennoch, dass auf die Freiwilligen immer Verlass ist. Wieder ist es die Stadtfeuerwehr Güssing, die  hier helfend bei der Auflösung von Notlagen zur Seite stand.

Bei einer LKW-Bergung in Neustift/Güssing musste der im Untergrund feststeckende LKW mittels RLF und Seilwinde geborgen werden. Verletzt wurde niemand.

Helfend standen die Kameraden auch der Freiwilligen Feuerwehr Heiligenkreuz zur Seite, als mittels Alarmstufe B3 ein Scheunenbrand gemeldet wurde. Dieser stellte sich jedoch Gott sei Dank beim Eintreffen am Einsatzort "nur" als Flurbrand heraus.  Auch die Feuerwehren Inzenhof und Neustift/Güssing wurdem zu diesem Einsatz alarmiert. Bereits bei der Anfahrt konnte daher "Entwarnung" gegeben werden und man rückte wieder ins Feuerwehrhaus ein.

In St. Nikolaus wiederum musste ein PKW geborgen werden. Aus unbekannter Ursache war der Fahrer mit dem PKW von der Straße abgekommen und landete so unglücklich auf einem Stromverteilerkasten, dass der PKW mittels Kran geborgen werden musste.

  • LKW Bergung Neustift/Güssing
  • LKW Bergung Neustift/Güssing
  • Flurbrand Heiligenkreuz
  • Flurbrand Heiligenkreuz
  • PKW-Bergung St. Nikolaus
  • PKW-Bergung St. Nikolaus

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info