Am Montag, dem 14. Juni 2021, fand am Gelände des Feuerwehrhauses Eisenhüttl bzw am Platz dahinter eine besondere Schulung statt. Chefpilot und Stützpunktleiter des ÖAMTC-Christophorus-Stützpunktes in Oberwart, Captain Fritz Wallner, referierte über die Zusammenarbeit von Flugrettung und Bodenpersonal, also Feuerwehr und Polizei. Der Hauptaspekt lag naturgemäß in der Zusammenarbeit des C16-Teams mit der Feuerwehr. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Thomas Jandrasits, dessen beide Stellvertreter, BR Martin Geißegger und BR Emmerich Zax jun.,  sowie Abschnitssfeuerwehrkommandant des Abschnittes IV, ABI Thomas Illigasch konnten eine große Anzahl an Interessierten begrüßen.

In kompetenter und sehr informativer Ausführung schilderte Captain Wallner die komplexen Abläufe und Tätigkeiten, die im Zuge einer Hubschrauberlandung durchzuführen sind:

- Wahl des Landeplatzes

- Einweisung des Hubschraubers durch das Bodenpersonal

- allgemeines Verhalten am Einsatzort/am Landeplatz

- Kommunikation zwischen Pilot, Notarzt und Einsatzleiter Feuerwehr bzw Polizei

Neben der theoretischen Vermittlung dieser Inhalte gab es auch praktische Übungen am Platz hinter dem Feuerwehrhaus in Eisenhüttl. Die anwesenden Feuerwehrmitglieder des Abschnittes IV bzw des Bezirksfeuerwehrkommandos Güssing waren sichtlich begeistert von der sehr praxisnahen Schulung durch Captain Wallner. Die Vermittlung dieses Wissens kommt im Einsatzfall den Betroffenen zugute - und eingespieltes Personal erleichtert die Arbeit in der dann ohnehin stressigen Einsatzsituation.

 

  • C16-Schulung in Eisenhüttl
  • C16-Schulung in Eisenhüttl
  • C16-Schulung in Eisenhüttl
  • C16-Schulung in Eisenhüttl
  • C16-Schulung in Eisenhüttl
  • C16-Schulung in Eisenhüttl
  • C16-Schulung in Eisenhüttl
  • C16-Schulung in Eisenhüttl

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info