Gefordert waren die Kameraden aus Bocksdorf am Wochende vom 25. und 26. März 2022. "Person in brennendem Fahrzeug" - so lautete der Alarmierungstext Freitag Nacht. Eine unglücksschwangere Botschaft, die sich beim Eintreffen der Kameraden aus Rohr und Bocksdorf vor Ort Gott sei Dank nicht bewahrheitete. Das Fahrzeug brannte zwar lichterloh, eingeschlossen war jedoch niemand. Mittels schwerem Atemschutz und Schaumrohr konnte der Brand rasch gelöscht werden. Am Fahrzeug entstand allerdings massiver Schaden. Der Fahrzeuglenker wurde mittels Rettungstransportwagen in das Krankenhaus gebracht.

Nicht lange hat der zweite Unfalleinsatz auf sich warten lassen. Auf der B57, der Güssinger Bundesstraße, kam in der Nacht des 26. März 2022 ein Fahrzeuglenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und krachte gegen eine Hausmauer. Beim Eintreffen der Kameraden aus Bocksdorf waren bereits ein First Responder und das Rote Kreuz anwesend, die sich fachmännisch um die schwerst verletzte Person kümmerten. Um die Landung für den Rettungshubschrauber zu ermöglichen, der die verletzte Person nach Graz brachte, wurde der Landeplatz ausgeleuchtet.

Bei beiden Einsätzen wurden die Unfallstellen geräumt und nach Abschluss der Arbeiten wieder für den Verkehr frei gegeben.

  • Fahrzeugbrand am 25.3.2022
  • Fahrzeugbrand am 25.3.2022
  • Fahrzeugbrand am 25.3.2022
  • Fahrzeug gegen Hausmauer am 26.3.2022
  • Fahrzeug gegen Hausmauer am 26.3.2022

Wir auf Facebook

LSZ-Info