Um kurz nach 14:00 Uhr meldeten am 14. März 2022 Privatpersonen eine starke Rauchentwicklung hinter einer Wohnhausanlage in Bildein. Aus unbekannter Ursache war ein Flurbrand entstanden.


Die Freiwillige Feuerwehr Bildein rückten innerhalb weniger Minuten mit dem ersten Einsatzfahrzeug aus. Entsprechend der neu überarbeiteten Alarmierungsordnungen in ihrem Abschnitt wurden von der Landessicherheitszentrale gleichzeitig  die Feuerwehren Eberau und Kulm zum Einsatz gerufen. Ausgehend von Bildeiner Tanklöschfahrzeug bekämpften Bildein gemeinsam mit Kulm den Brand mit einem HD- und zwei C-Rohren. Die FF Eberau kontrollierte mit der Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester. Insgesamt stand Bildein mit 17 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz und wurden von 11 Mitgliedern aus Kulm und Eberau unterstützt.

In der Vorwoche gab es bereits auch Flurbrände in Stegersbach und Ollersdorf, wobei auch hier großflächige Brandstellen zu verzeichnen waren.

Bitte achten Sie darauf, KEINE Zigarettenstummel aus dem Fahrzeug zu werfen bzw brennen Sie keine Ästehaufen oder ähnliches ab - die Vegetation ist extrem trocken und aus einem kleinen Feuer kann aktuell sehr rasch ein Flächenbrand entstehen.

 

  • Flurbrand in Bildein
  • Flurbrand in Bildein
  • Flurbrand in Bildein
  • Flurbrand in Ollersdorf
  • Flurbrand in Ollersdorf
  • Flurbrand in Ollersdorf
  • Flurbrand in Stegersbach
  • Flurbrand in Stegersbach

Wir auf Facebook

LSZ-Info